Samstag, 2. Februar 2013

2.2.13 Für die Deutschen könnte eine zyklisch vor der Türe stehende Wirtschaftskrise in den Wehen stehen


2.2.13 In der Tat, die eigentliche Krise für die Menschen in Deutschland liegt voraussichtlich erst in den Geburtswehen. Fast täglich werden jetzt Entlassungen, Werksschließungen oder Verlagerungen ins Ausland  angekündigt. Wenn eine Währung zu teuer wird, verzerrt sie den Wettbewerb. Es gab nie eine Eurokrise, wie uns unwissende Journalisten unter die Decke jubeln wollten. Richtig, es gab eine Banken- und eine Staatsschuldenkrise. Die hätte sich zu einer Eurokrise ausweiten können, wenn das Finanzsystem zusammengebrochen wäre oder sich einige EU-Länder aus dem Euro verabschiedet hätten. Tatsächlich aber war der Euro in den letzten Jahren stärker, als die DM an ihrem letzten Tag. So sieht die Wahrheit aus. Doch, wenn nun der Euro immer stärker wird, verteuern sich die Waren aus dem EU-Währungsgebiet entsprechend. Daraus kann sich eine Wirtschaftskrise entwickeln. Eine Krise, in der tausende von Arbeitsplätzen in der EU den Bach herunterpurzeln. Hoffen wir, dass es nicht zu dieser Form des Raubeinkapitalismus kommt. Wolfgang Werkmeister, Buchautor, Eschborn
Über Ursachen und Auslöser von Krisen und seine möglichen Folgen nachzulesen in der Buchneuerscheinung: „ Raubeinkapitalismus, Finanzkrise, wohin führst du? „ von Wolfgang Werkmeister, bestellbar in jedem Buchgeschäft um die Ecke im 24-Stundenexpress oder im Online-Handel bei www.Hugendubel.de, www.Amazon.de, Thalia, Bertelsmann etc. In deutschsprachiger Ausführung weltweit lieferbar. Einfach und transparent geschrieben, fern ab von hochwissenschaftlichen Ansätzen, die von der breiten Bevölkerung eh nicht verstanden werden. Das Buch dient Schülern, Studenten, aber auch der breiten, wenig oder gar nicht geschulten Masse zum vernetzten Verstehen und letzten Endes zum Mitreden, wenn es um das richtige Kreuzchen an der Wahlurne oder in einer möglichen Volksabstimmung geht. Buchlesung u. Vorstellung bei den wichtigsten internationalen Buchmessen in Frankfurt, Leipzig, Wien und London. Siehe besonders aber unter www.werkmeister-wolfgang.de , diversen Presseveröffentlichungen, unter verschiedenen Blogs wie amblog.de, blog.de, blogger.com etc. und unter Google-Eingabe „ Raubeinkapitalismus, Finanzkrise, wohin führst du? „.