Donnerstag, 11. Juli 2013

11.7.13 Geht der deutschen Exportwirtschaft die Luft aus?


Der deutsche Export sinkt. Die Abhängigkeit von Bestellungen aus China und die Rezession in vielen Teilen Europas wirken sich nun auch in den Exportzahlen der deutschen Wirtschaft negativ aus. Der Zeitpunkt kommt, da werden die Aktienbörsen auf „Abwärts“ schalten. Noch stützten die US-Konjunktur und der Konsum im Inland und die ungehemmte Druckerpresse der Zentralbanken. Ist es einmal mit der Geldschwemme vorbei, werden die Märkte zyklisch kippen und irgendwann kommt es zyklisch immer zur Überproduktion in der Wirtschaft. Und den Börsen geht sein Nährstoff „Geld“ aus, sobald die Zentralbanken mit Zinsanhebungen die Notbremse ziehen. So funktioniert der Raubeinkapitalismus. Wolfgang Werkmeister, Buchautor, Eschborn