Freitag, 14. Juni 2013

14.6.13 Die Finanzkrise ist bei Weitem nicht vorüber

14.6.13 Die Krise ist vorbei, mit solchen Worten ködern Politiker die Massen. Doch, der Raubeinkapitalismus ist längst noch nicht besiegt. Die Weltmärkte werden weiter von Zockern beherrscht. Die Krise mag mal Pause machen, doch die Schuldentilgung hochverschuldeter Staaten wurde nicht aufgehoben, eher auf die lange Bank der Zeit geschoben. Vergessen wir nicht die Kosten, die mit dem demographischen Wandel auf uns zurasen. Vergessen wir nicht die Kosten für die Klimaerwärmung, ausgelöst durch Überflutungen und Brände in den Wäldern.  Vergessen wir nicht, in den europäischen Olivenstaaten brodelt es, weil Jobs für Junge fehlen. Durch Geldflutung der Zentralbanken haussieren wieder mal die Aktien- und die Anleihen, geraten schon in zittrige Phasen mit kräftigen Rückschlägen. Der Keim jeder Krise  wird in der Hausse geboren, heißt es. Drum, Vorsicht, wenn Übermut die Demut schlägt. Der nächste Crash, Frage nur von Zeit? Wolfgang Werkmeister, Buchautor, Eschborn