Montag, 3. September 2012

In einer Friedens-und Wertegemeinschaft sind wir nur zusammen stark


Blog 37 v. 3.9.12 Der Euro steht f. gemeinsame Friedens-u. Wertegemeinschaft in einer westlich ausgerichteten Kultur
Den Euro in allen Staaten zu halten, muss oberstes Ziel aller Bemühungen in der EU bleiben. Europa ist eine Friedens-u. Wertegemeinschaft, die es gegen alle zu verteidigen gilt, welche die freiheitlich-soziale Grundordnung in unserer Demokratie zu Fall bringen oder sonst wie Chaos und Unordnung schaffen wollen. Deshalb darf ein vorübergehender Austritt Griechenlands aus dem Euro nur eine letzte Möglichkeit sein, um das Land wirtschaftlich wieder auf die Beine zu bringen. Vorher müssen alle Facetten genutzt werden, Hellas in der gemeinsamen Währung zu halten. Wie großartig ist die griechische Inselwelt. Touristen wissen davon zu berichten. Der Devisenzufluss aus dem Tourismus alleine müsste das Land sanieren können, wenn daraus auch real Steuern für den Staat generiert werden. Dazu braucht es jetzt Zeit. Und einen neuen Vertrauensvorschuss. Und die EU selbst muss in einem eigenen Durchsetzungsprozess lernen, wie Passiertes nie wieder passiert. Dazu muss die Bevölkerung mit auf den Weg genommen werden. Sie muss vernetzt verstehen, was sich in Einzelargumenten nicht verstehen lässt. Beispiel: Ein kontrollierter Fiskalpakt kann nur funktionieren, wenn darin ein Wachstumspakt u. eine Bankenunion mit gemeinsamer Aufsicht eingebunden werden. Die Bankenunion muss scharf regulieren, was bisher nicht reguliert wurde. Etwa die Spekulation. Banken müssen wieder den Menschen dienen u. nicht umgekehrt. Der Raubeinkapitalismus darf keine weiteren Chancen bekommen. Funktioniert einmal dieser Dreierpakt von Fiskal- Wachstums- u. Bankenunion, braucht es Rettungsschirme nur noch pro Forma. Dann nämlich wird im Vorfeld abgewehrt, was Rettungsschirme sonst retten müssten. Nur ganzheitlich vernetzt lässt sich unsere Friedens-u. Wertegemeinschaft ausbauen. Gegen jene, die den Euro am Boden sehen wollen. Gegen die ewig Gestrigen. Gemeinsam ist Europa stark, packen wirs an. Lesen Sie nach im Buch „ Raubeinkapitalismus „ v. Wolfgang Werkmeister, Eschborn (s. Googleeingabe).